Sicherheitshinweise beim Grillen

Sicherheitshinweise beim Grillen

Sommerzeit! Das schöne Wetter, abends ist es lange hell – was gibt es schöneres als den Tag gemeinsam mit der Familie oder mit Freunden bei einem gemütlichen Abendessen vorm eigenen Grill ausklingen zu lassen? Aber haben Sie sich auch schon einmal Gedanken über mögliche Gefahren beim Grillen gemacht? Wir möchten Ihnen an dieser Stelle ein paar Hinweise geben, damit Ihr Grillvergnügen auch stets ein Vergnügen bleibt.

Der Grill

Achten Sie schon beim Kauf des Geräts auf dessen Konstruktion. Ein Grill sollte stabil und verwindungssteif sein. Zudem sollten alle Verbindungen auf festen Sitz geprüft werden. Die Standfestigkeit ist unbedingt zu beachten. Sind Füße/Sockel ausreichend dimensioniert um auch auf unebenen oder losen Untergründen einen sicheren Stand zu gewährleisten?

Bei Gasgrills sollte ein besonderes Augenmerk auf der Gasanlage liegen. Sind Verschraubungen, Schlauchverbindungen, Druckregler und Absperrventile in Ordnung? Jedoch sollten Sie auf keinen Fall mit einer offenen Flamme nach Leckagen in der Gasanlage suchen. Lebensgefahr!

Ebenso bei elektrisch betriebenen Geräten. Auf Grund der oftmals hohen Wärmeleistung sollten solche Geräte regelmäßig vom Fachmann geprüft werden und auf jeden Fall vor jedem Gebrauch vom Benutzer in Form einer einfachen Sichtprüfung.

Der Aufstellort

Achten Sie unbedingt auf einen sicheren Stand des Geräts. Hierbei muss auf die konstruktionsbedingten Eigenheiten des Geräts geachtet werden. Wichtig ist in jedem Falle, dass ein Umkippen des glutheißen Grills vermieden wird! Achtung Verbrennungsgefahr! Falls nötig verbessern Sie den Untergrund mit einer feuerfesten und stabilen Unterlage oder Ähnlichem. Halten Sie immer einen ausreichenden Sicherheitsabstand zu allen brennbaren Gegenständen im Umfeld. Beachten Sie dabei auch die Windrichtung und –stärke.

Zum Grillen selbst…

Zum Entzünden der Holzkohle verwenden Sie am besten feste Anzündhilfen. In jedem Falle aber Sicherheitsanzünder nach DIN EN 1860-3. Diese Anzündhilfen können weder verpuffen, noch explodieren und verursachen keine Geschmacksbeeinträchtigungen. Schütten Sie niemals Anzündhilfen über bereits entfachte Grillkohle.

In unmittelbarer Nähe zum Grill sollten sich nur so wenig Personen wie nötig aufhalten. Kinder sollten grundsätzlich vom Grill fern gehalten werden.

Schützen Sie Ihren Körper, speziell Füße und Beine, gegen herabfallende oder herumfliegende Glutstücken. Tragen Sie am Besten immer geschlossenes Schuhwerk.

Sollte es dennoch zu Brandverletzungen kommen, kühlen Sie diese sofort mit viel lauwarmem Wasser bis spürbare Schmerzlinderung eintritt.

Löschen Sie aufflammende Fettbrände niemals mit Wasser! Explosionsgefahr! Überhaupt sollten Sie sich vor Beginn informieren wo der nächste Pulverlöscher bereitsteht. Falls ein solches Gerät nicht verfügbar sein sollte, können Sie auch einen Eimer Sand bereitstellen, mit dem Sie ein außer Kontrolle geratenes Grillfeuer eindämmen können.

Entsorgen Sie die übriggebliebene Holzkohle erst nach völliger Erkaltung. Sie sollten es allerdings vermeiden, einen glutheißen Grill mit Wasser abzulöschen. Der Grill kann hierbei einen irreparablen Schaden nehmen. Lassen Sie einen glühenden oder brennenden Grill niemals unbeaufsichtigt!

Helden gesucht!
Gemeinde Neumark Vogtland
Bürger-Infos